Skip to main content
11. Oktober 2017

FP-Pawkowicz: Bezirksparlament tagt am 2. November um 17 Uhr zu Biergartenprojekt beim Schloss Belvedere

Wien (OTS) - Der Druck der Anrainerinnen und Anrainer, die Unterstützung der Medien und das gemeinsame Verlangen einer Sondersitzung von FPÖ und NEOS im 4. Bezirk tragen Früchte“, freut sich der Wiener FP-Bautensprecher LAbg. Alexander Pawkowicz über das rasche Einlenken der Bezirksvorstehung Wieden. Nachdem Pawkowicz im Rahmen der Bürgerversammlung am vergangenen Montag gemeinsam mit NEOS-Gemeinderat Stefan Gara einen Schulterschluss der Oppositionsparteien als Minderheitenrecht im Wiedner Bezirksparlament angekündigt hatte, wurde heute bereits die Einladung zur Sondersitzung versandt:

Am Donnerstag, 2. November 2017 um 17 Uhr tagt die Bezirksvertretung Wieden im Festsaal der Bezirksvorstehung Wieden, in der Favoritenstraße 18 in 1040 Wien. Die Sitzung ist öffentlich!

Ztl.: Bezirksvorsteher im 3. und 4. Bezirk gefordert

In jedem Fall sieht Pawkowicz die beiden Bezirksvorsteher des 3. und 4. Bezirkes, Erich Hohenberger und Leopold Plasch, gefordert. Immerhin gehe es beim Schloss Belvedere nicht nur um das UNESCO-Weltkulturerbe, sondern auch um hunderte Anrainerinnen und Anrainer, denen zukünftig neben ganztägigem Lärmchaos auch noch ein Verkehrskollaps drohe, sollte das Projekt in der vorgestellten Dimension verwirklicht werden, so Pawkowicz.

Denn die Zahlen zum geplanten Biergartenprojekt beim Schlosspark Belvedere haben es in sich:

.) 880 Ausschankplätze

.) Zu- und Umbau mit mehr als 2.000 Quadratmeter Nutzfläche

.) „Hintergrundmusik“ in der gesamten Betriebsanlage

.) Betriebszeit von 06.30 Uhr bis 00.30 Uhr

Aber: nur 4 Pflicht-Parkplätze

„So ein sensibles Gebiet inmitten des UNESCO-Weltkulturerbes erfordert auch einen sensiblen Umgang mit Projekten aller Art“, so Pawkowicz. Wichtig sei jedenfalls nun eine Nachdenkpause und eine gemeinsame Anstrengung aller Beteiligten, um eine Lösung zu finden, mit der alle leben können, so Pawkowicz , der abschließend ergänzt:

„Die öffentliche Sondersitzung im Bezirksparlament ist ein erster Schritt in diese Richtung!“ (Schluss)fp

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.