Skip to main content
18. März 2020

Abbruch der ehemaligen Fleischerei im Otto-Wagner-Spital Areal - Zerstörung geht weiter

Baustelle Gefahr für die Allgemeinheit: Wien - Der geplanten Abriss der ehemaligen Fleischerei im Otto-Wagner-Spital Areal wird von den Penzinger Freiheitlichen massiv kritisiert. „Damit wird ein weiterer Schritt zur Zerstörung des einmaligen Jugendstil-Ensembles gesetzt“, stellt Klubobmann Bezirksrat Mag. Bernhard Loibl klar.

Das Otto-Wagner-Spital Areal muss als Ensemble erhalten bleiben, jede weitere Bautätgkeit im Osten des Otto-Wagner-Spital Areals hat zu unterbleiben. Die Neubauten im Osten des Otto-Wagner-Spital Areals sind einer Evaluierung im Hinblick auf den Ensembleschutz zu unterziehen und ein Baustopp zu verhängen.
Gerade jetzt, in Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus kann die Fortsetzung der Bautätigkeit im Otto-Wagner-Spital Areal, die mit einer akuten Gefahr für die dort Beschäftigten verbunden ist, nicht nachvollzogen werden.Die Penzinger Freiheitlichen fordern daher einen unverzüglichen Baustopp und Maßnahmen für den weitern Schutz des historisch einmaligen Ensembles aber auch wirksame Maßnahmen zum Schutz der Bauarbeiter im Osten des Otto-Wagner-Spital Areals.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.